Zum Inhalt springen

3. Ausgabe, Januar 2008

Hier können Sie den kompletten Informationsservice:

- Startet den Datei-Downloadals pdf-Datei herunterladen
- Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterausdrucken

*******************************************************************************
Informationsservice für alle an BM-Balance Interessierten

Moderne Prävention und Rehabilitation für Blase, Beckenboden und Prostata
*******************************************************************************

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zum Jahresanfang ein neuer Informationsservice für Dich. Wir sind uns recht sicher, dass auch diesmal Interessantes für Dich dabei ist.

Übrigens: Wenn es etwas gibt, wozu Du speziell Informationen brauchst und etwas mehr drüber wissen willst, dann schreib uns das gerne. Wir werden sehen, ob wir Dir vielleicht weiterhelfen können – zumindest mit Such- oder Literaturtipps.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei der dritten Ausgabe des Informationsservice und wünschen Dir und Deinen Lieben einen schönen Start ins noch frische 2008!

Es grüßen
Ingeborg und Markus

---------------------------------------------------------------------
Der Inhalt der heutigen Mail:
01 // Unser Informationsservice für Dich
02 // Haltungsstudie von Ruth Sapsford online
03 // BM Balance Ausbildung NEU
04 // Die nächsten Kurstermine – Angebote für BM Balance Therapeutinnen
05 // Buchempfehlung – Viscerale Osteopathie

---------------------------------------------------------------------
01 // Unser Informationsservice für Dich
---------------------------------------------------------------------
Für 2008 haben wir folgende Kongresse zu unserem Thema gefunden:
* Berliner Urologische Gesellschaft:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nordkongress-urologie2008.de

* Der bayrische Urologenkongress:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.i-plan.de/pages/bay-uro/front_content.php

* Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.swdgu.de/2008/index.php

* 60. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V.:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.dgu-kongress.de/index.php?id=351

* „Vorsicht bei der Interpretation von Studienergebnissen“ – eigentlich nicht so
spektakulär neu, aber immer wieder wichtig sich vor Augen zu führen und ggf. Kolleginnen und Patienten darauf hinweisen:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.medizin-online.de/cda/DisplayContent.do?cid=234657&fid=101616

---------------------------------------------------------------------
02 // Haltungsstudie von Ruth Sapsford
---------------------------------------------------------------------
Eine interessante Untersuchung haben wir bei Ruth Sapsford et.al. gefunden:
“Sitting posture affects pelvic floor muscle activity in parous women: An observational study“.

Sie hat die Spannung der Mm. obliquii abd. und des Beckenbodens mit EMGAbleitungen gemessen in drei verschiedenen Sitzhaltungen. Erstaunlicherweise nicht nur – wie sonst üblich – krumm und Mittelstellung sondern auch mit ausgeprägter Lordose.

Studie Sapsford
zum Vergrößern Bild anklicken

Die Werte sprechen für sich:
Durchschnittliche (SD) Aktivität der Beckenboden- und Bauchmuskeln während unterschiedlicher Sitzhaltungen in Prozent der maximalen willentlichen Kontraktion.

Studie Sapsford
zum Vergrößern Bild anklicken

Alle drei Muskelgruppen hatten mehr als den dreifachen Grundtonus in der maximalen Aufrichtung gegenüber der entspannten Sitzposition – und immer noch eine doppelt so hohe Spannung gegenüber der geraden aber eben nicht endgradigen Aufrichtung!

Dies unterstreicht ganz bemerkenswert wie wichtig es ist die Korrektur von Alltagshaltung und -bewegung in die Kontinenztherapie einzubeziehen – und zwar nicht primär um die Belastung des Beckenbodens zu reduzieren sondern um seine Belastbarkeit zu steigern. Funktionsoptimierung statt Kompensation!

Die ganze Studie (leider nur in Englisch) findest Du hier:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.physiotherapy.asn.au/ajp/vol_52/3/AustJPhysiotherv52i3Sapsford.pdf

---------------------------------------------------------------------
03 // BM Balance Ausbildung NEU
---------------------------------------------------------------------
„BM Balance ist ein ... dynamisches Behandlungskonzept ...“
so ist es ... und wir haben es weiter entwickelt und an die aktuellen Erkenntnisse weiter angepasst: Neben der Präsentation neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse (die Ergebnisse von über 40 Studien haben wir neu integriert) haben wir den Kurs um die Modelle von Delancey und Petros' Integraltheorie, zum detaillierten Verständnis der Schließ- und Haltemechanismen des Beckenbodens erweitert.

Ferner neu ist das BM Balance 10-Stunden-Therapie-Konzept: eine Sammlung von Behandlungsmodulen mit denen man einen detaillierten Maßnahmen- und Behandlungsplan „im Nu“ erstellen kann: zum direkten Einsatz in der ambulanten Rehabilitation in Klinik und Praxis (Einzel- und Gruppentherapie).

Hier gibt’s noch weitere Infos dazu:
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterDarum geht es bei der BM-Balance-Ausbidlung

Für alle ehemaligen Teilnehmerinnen, die das Neue bei BM-Balance auch kennen lernen wollen, haben wir jetzt zwei Angebote - siehe Punkt 04.

---------------------------------------------------------------------
04 // Die nächsten Ausbildungskurse
weiterbilden - weitersagen - weiterleiten
---------------------------------------------------------------------
Auffrischungsangebot für Kurzentschlossene!

Vom 24.01. - 27.01. führen wir einen Kurs in Wien im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder durch. Wer hier mitmachen will, das Gelernte vertiefen und Neues mitnehmen will, der/die zahlt nur 50% für die Teilnahme, also € 200,-- statt 400,--; dieses Angebot können wir ausschließlich für diesen Kurs machen, da wir die anderen Kurse von Fortbildungszentren ausschreiben lassen.

Sonderkurs für Kolleginnen mit Vorkenntnissen:
Wir werden außerdem vom 22.-23.2.08 in Innsbruck einen 1,5 Tages-Kurs durchführen, der sich ausschließlich an Kolleginnen wendet, die schon mindestens einen Kurs (egal welcher Richtung) auf dem Gebiet der Uro-Gynäkologie besucht haben und entsprechende Erfahrung aus der Urologie mitbringen. Und auch alle ehemaligen Teilnehmerinnen unserer Kurse laden wir herzlich zur Teilnahme an diesem Seminar ein – Ihr werdet Eure BM Balance Fähigkeiten vertiefen und auch gänzlich Neues mitnehmen! Damit auch alle „Ehemaligen“ in den Genuss des Neuen kommen können, bieten wir Euch zu diesem Kurs einen einmaligen Rabatt von 40% für diesen Kurs an.

Du zahlst also € 120,-- statt 200,--, wenn Du Dich bis zum 31.01. anmeldest.

Solltest Du Kolleginnen haben, die unser Konzept nicht kennen, aber entsprechende Vorkenntnisse aus dem uro-gynäkologischen Bereich haben, dann kannst Du sie gerne auf diesen Kurs hinweisen:

BM-Balance
* Wien 24.01. - 27.01.2008
* Innsbruck 22.02. - 23.02.2008 (Sonderkurs für Kollegen mit Vorkenntnissen)

Funktionelles Training mit dem Theraband
* Berlin 19. - 20.01.2008
* Hamburg 02. - 03.02.2008

Mehr Infos zu den Kursen unter: Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.richtig-bewegt.at

---------------------------------------------------------------------
05 // Buchempfehlung
---------------------------------------------------------------------

Lehrbuch der viszeralen Osteopathie. Bd.1

Jean-Pierre Barral & Pierre Mercier, Urban & Fischer Verlag

Für alle, die gerne in der viszeralen Technik weitergehen und insbesondere die Strukturen des kleinen Beckens manuellangehen wollen.

Hier kannst Du Dir das Buch näher anschauen:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.richtig-bewegt.at/buchempfehlungen-fuer-fachkraefte.html