Zum Inhalt springen

9. Ausgabe April 2010

Hier können Sie den kompletten Informationsservice:
als pdf-Datei herunterladen

****************************************************************
Informationsservice für alle an BM Balance Interessierten

Moderne Prävention und Rehabilitation für Blase, Beckenboden und Prostata
****************************************************************
Liebe Kollegin, lieber Kollege,

da haben wir schon wieder so viel Neues entdeckt und wollen es Dich auch gleich wieder wissen lassen. Wir haben uns sehr über die vielen Rückmeldungen zum ID8 gefreut; es ist schön zu lesen, dass der Infoservice so gut ankommt – Ansporn für uns!
(Wer uns Gutes tun will, kann am besten die Kursausschreibung ausdrucken und an die Kollegen weitergeben! ausschreibung.bm-balance.at)

Und wieder heißt es: Wir wünschen interessante Lesezeit!

Es grüßen herzlich
Ingeborg und Markus

PS:
Sollten keine Mails mehr von uns erwünscht sein, dann bitte diese Mail einfach mit dem Stichwort "Abmeldung" an uns zurücksenden.

---------------------------------------------------------------------
Der Inhalt der heutigen Mail:
01 // Unser Informationsservice für Dich
02 // Weltkontinenzwoche 21.-27. Juni 2010
03 // Dissertationen zum Thema Uro-Gyn
04 // Cytometrie - Feinnadelaspirationsbiopsie (FNAB): Alternative zur Stanzung
05 // Schüßler-Salze und Blasenerkrankungen
06 // Österreichische Fachgruppe Uro-Procto-Gynäkologie und Geburtshilfe
(UPGG) - Einladung zum Sommertreffen
07 // Fortbildung: Ultraschall für Untersuchung und Behandlung bei Frauen und
Männern
08 // Beckenboden-Gruppen und Präventionskonzeptanerkennung durch
Krankenkassen nach §20 SGB
09 // Nächste Kurstermine
10 // Service, Impressum, Abmeldung

---------------------------------------------------------------------
01 // Unser Informationsservice für Dich
---------------------------------------------------------------------

* 2. Urogynäkologie-Kongress. 23. bis 24. April 2010 in Berlin
http://www.if-kongress.de/_download/unprotected/urogyn_kongress_2_programm_10_04.pdf

*51. Jahrestagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie, 13.05.2010 in Landau
http://www.swdgu.de/2010/

* 24.-28. Mai 2010, 1. Urologisches Sommerforum Sylt, Kampen
http://www.bund-der-urologen.de

* 36. Gemeinsame Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie und der Bayerischen Gesellschaft für Urologie
10.–12. Juni 2010 im Gasteig in München
http://www.uro2010.at/

* 17.–19. Juni 2010, 4. Nordkongress Urologie, Potsdam
http://www.nordkongress.de

* 25./26. Juni 2010, Kontinenzförderung - Nationale Fachtagung, Heidenheim
(Paul Hartmann AG in Kooperation mit der Agaplesion Akademie Heidelberg)
www.forum.hartmann.info

* 12. – 13. November 2010, Mainz
22. Kongress der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e. V. und
71. Seminar AK Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau
http://kontinenz-gesellschaft.de

* Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe (BPS) e. V.
http://www.prostatakrebs-bps.de

---------------------------------------------------------------------
02 // Weltkontinenzwoche 21.-27. Juni 2010
---------------------------------------------------------------------
Die International Incontinence Society hat eine Weltkontinenzwoche ausgerufen und auch in den Ländern Europas werden zahlreiche Veranstaltungen zu diesem Anlass stattfinden. Vielleicht eine gute Gelegenheit auch für Dich und Eure Praxis Eure Kompetenz auf diesem Gebiet zu präsentieren. Schon jetzt vielleicht etwas Attraktives für Deine Patient(inn)en planen:
- Veranstaltung (u.U. zusammen mit dem Uro- oder Gynäkologen, Heilpraktiker, Physio, Masseur, Hebamme mit der/dem Ihr zusammen arbeitet)
- Vortragsabend
- Spezialsprechstunde oder Beratungsangebote
- oder einfach nur ein Poster

Frühzeitig mit Plakat in der Praxis oder auch in anderen Praxen bekanntmachen, so dass Ihr lange Grund zum Gespräch gebt: Deine außergewöhnliche Fachkompetenz auf diesem Gebiet sollte allen Deinen Patienten und dem Umfeld bekannt sein!
Einfach mal googlen, was so in Eurer Gegend dazu veranstaltet wird, Hintergrundinfos (auf englisch) gibt’s hier:

http://www.icsoffice.org/ASPNET_Membership/Membership/ViewCommittee.aspx?ViewCommitteeID=3&CommitteePageID=1

---------------------------------------------------------------------
03 // Dissertationen zum Thema Uro-Gyn
---------------------------------------------------------------------
Auf der webpage der Universität München haben wir die Rubrik mit den Dissertationen der letzten Jahre entdeckt – hier ein paar, die wir zu unserem Thema ganz interessant fanden:

Weizert, Christina (2008): Restharn als Folge von Beckenbodendefekten: Ergebnisse der operativen Therapie. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät http://edoc.ub.uni-muenchen.de/8422/

Baur, Cornelia (2006): Einfluss des Geburtstrainers EPI•NO® auf die mütterliche Beckenbodenfunktion sechs Monate nach Entbindung: Follow up einer prospektiven und randomisierten Studie. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät
http://edoc.ub.uni-muenchen.de/5968/1/Baur_Cornelia.pdf

Schloßberger, Annette (2005): Morphologische und funktionelle Veränderungen des weiblichen Beckenbodens nach primärer und sekundärer Sectio caesarea. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät
http://edoc.ub.uni-muenchen.de/3536/1/Schlossberger_Annette.pdf

Erhard, Lena (2007): Sport und Schwangerschaft. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät:
http://edoc.ub.uni-muenchen.de/8091/1/Erhard_Lena.pdf

---------------------------------------------------------------------
04 // Cytometrie - Feinnadelaspirationsbiopsie (FNAB) eine Alternative zur Stanzung
---------------------------------------------------------------------
Die Diagnostik des Prostatakarzinoms ist nach wie vor ein Thema über das es zu diskutieren gibt: Pro und Contra Stanzungen, Gleason-Score Reproduzierbarkeit und PSA-Bestimmung sowieso! Wir haben zwei interessante Informations­broschüren der deutschen Krankenkasse, Gmünder ErsatzKasse GEK, gefunden: die eine speziell zum Thema Prostatkrebs, die andere zur Cytometrie auch bei anderen Karzinomen.
Als dritte Quelle zu dem Thema finden wir die Informationen auf der Seite „Sanfte Krebsdiagnostik“ des Instituts für Cytopathologie des Universitätsklinikums Düsseldorf sehr brauchbar.
http://media.gek.de/downloads/broschueren/GEK-Broschuere_Prostatakrebs.pdf

http://media.gek.de/downloads/magazine/GEK-Edition-Mit_Zellen_statt_Skalpellen.pdf

http://www.sanfte-krebsdiagnostik.de

---------------------------------------------------------------------
05 // Schüßler-Salze und Blasenerkrankungen
---------------------------------------------------------------------
Welche Schüßler-Salze können bei "Blasensenkung" helfen? Die Antwort auf diese und viele andere Fragen zum Thema Schüßler-Salze findest Du hier:

http://www.schuessler-salze-verzeichnis.de/krankheiten/Blasensenkung.htm

---------------------------------------------------------------------
06 // Österreichische Fachgruppe Uro-Procto-Gynäkologie und Geburtshilfe (UPGG) - Einladung zum Sommertreffen
---------------------------------------------------------------------

In unserer Einladung der UPGG heißt es:

„Fr. 11.6.2010, 19.00 Uhr in Salzburg

Die jetzige Fachgruppe UPGG wurde vor ca. einem Jahr initiiert. Mittlerweile hat sich ein aktiver Kern entwickelt und es ist an der Zeit Rückblick zu halten und nach vorne zu schauen. Wir laden alle Mitglieder und Interessierte ein um im Bereich UPGG gemeinsam etwas zu bewegen.

Tagesordnung wird vorher per mail geschickt. Anmeldungen erleichtern die Planung!

Anmeldung bitte per Mail an: Elisabeth Udier – office@ElisabethUdier.at.“

---------------------------------------------------------------------
07 // Fortbildung:
Ultraschall für Untersuchung und Behandlung bei Frauen und Männern
---------------------------------------------------------------------
Die Fachgruppe UPGG organisiert einen Fortbildungstag mit Bärbel Junginger – dieser Kurs steht allen Interessierten offen:

Kursinhalt:
Evaluation von Blasenhals-Elevation mittels Ultraschall und Palpation als Kriterium der Effektivität von BB-Kontraktionen (Theorie)
Koordination von BB und TrA (M. transversus abdominis), IO (M. internus obliquus abdominis) und EO (M. externus obliquus abdominis) (Theorie und Praxis)
DRUS = Dynamischer Rehabilitativer Ultraschall für Untersuchung und Behandlung bei Frauen und Männern; visuelles Biofeedback-Medium (Theorie)
Ultraschallbeispiele von gesunden und inkontinenten Probanden
Kontrolle der BB-Kontraktion der Teilnehmerinnen mittels perinealem oder abdominalem US.

Ort: Kirchenstr. 13, 5300 Hallwang bei Salzburg
Datum: Samstag, 12.06.2010 - 9.00 – 18.00 Uhr

Teilnahmebedingungen: PhysiotherapeutIn, begrenzte Teilnehmerzahl

Kosten: 150 € regulär
100 € Mitglied der Fachgruppe UPGG
50 € aktives Mitglied der Fachgruppe UPGG

Anmeldung per mail an physio@ElisabethUdier.at
mit Name, Adresse und Telefonnummer bis Ende Mai 2010.

---------------------------------------------------------------------
08 // Beckenboden-Gruppen und Präventionskonzeptanerkennung durch Krankenkassen nach §20 SGB
---------------------------------------------------------------------
Die meisten Krankenkassen Deutschlands erkennen das BM Balance Konzept als erstattungsfähig an. Einzelne jedoch machen wiederholt Ärger. Alle, die beim BM Balance Kurs vor Februar 2009 dabei waren und die einen Präventionskurs durchführen wollen, sollten bitte vor der Einreichung der Unterlagen bei uns das überarbeitete Präventions-Teilnehmerskript anfordern, da es hier aufgrund von Einzelformulierungen immer mal wieder zu Problemen kam.

Solltest Du auch Probleme mit der Kasse bekommen, teilt uns dies bitte mit!
Wir kümmern uns darum.