Zum Inhalt springen

BM Balance in der Rehabilitation nach Operationen Becken-Bauchregion

Zwei Bestandteile des BM Balance-Konzeptes sind über viele Jahre erprobte Therapieverfahren
a) zur Reduzierung der Beschwerden nach Radikaler Prostatektomie,
b) zur Vorbereitung oder Rehabilitation und Optimierung des Ergebnisses von Operationen aufgrund von Senkungen oder Inkontinenz (mit TVT-Bändern oder –Netzen), als auch Gebärmutterentfernungen (=Hysterektomie).

Grundsätzlich VOR jeder Operation sind eine Untersuchung, Beratung und u. U. auch Behandlungen sehr wertvoll. Ihr Körper und Ihre Sinne werden damit besser vorbereitet sein auf das was kommt – das beschleunigt immer die Regeneration; leider ist das vielen Ärzten so nicht bewusst.

NACH der OP kann vielfältig geholfen werden. Auch wenn es sich um einen minimal-invasiven Eingriff handelt („Schlüsselloch-Operation“), so wird dennoch immer auch gesundes Gewebe geschädigt oder geschwächt. BM Balance ist speziell dazu entwickelt in Situationen in denen der Organismus aus dem Gleichgewicht gekommen ist, schnell wieder ein optimales Zusammenspiel herzustellen. Die Heilungsphase wird kürzer, Schmerzen reduziert und Komplikationen reduziert.

Den wenigsten Frauen, die sich ein TVT-Band einsetzen lassen, ist bekannt, dass die Entwickler dieser Methode, grundsätzlich ein therapeutisches Training nach der Operation empfohlen haben!

Narben - je frischer desto besser! Es geht nicht darum, ob sie schön sind oder nicht. Wenn sie gut behandelt werden, wird sie sicher schön, aber was viel wichtiger ist: Sie werden später keinen Ärger erzeugen! Manchmal machen Narben erst nach vielen Jahren Probleme und dann u. U. eine Fernwirkung auf innere Organe haben. Wenn das so ist, dann liegt dies immer daran, dass sie noch nie gezielt behandelt wurden.
BM Balance tut das!